Unser Reichtum liegt in der Vielfalt der alpinen Flora, welche sich in den Dolomiten auf ungedüngten extensiv bewirtschafteten Hochflächen sogenannten Magerwiesen befindet. Bis 1960 wird das Heu für die Völser Heubäder auf dem Schlern-Hochplateau (2450 m) und in Folge auf der Seiser Alm gemäht. Insbesondere die Bergwiesen rund um die Murmeltierhütte (2132 m) garantieren die hohe Qualität für unser Bergwiesenheu. Der einmalige Schnitt erfolgt je nach Witterung zwischen Mitte Juli und Mitte August.

Überzeugen Sie sich selbst über die Einzigartigkeit der Alpenflora. Hier finden Sie unseren Wandervorschlag.