Zusammen mit dem Merlbauer Anton Kompatscher in Obervöls übernahm Dr. Josef Clara in der Folge die Heupacht und verantwortete damit den Badebetrieb. So entstand etwa um das Jahr 1903 eine für jene Zeit moderne Badeanstalt mit zwei Etagen, separaten Schwitz-, Ruhe- und Baderäumen für Frauen und Männer, wo gleichzeitig Massagen und physiotherapeutische Behandlungen angeboten wurden und die Badegäste während der Verweildauer im Heu immerhin schon einmal bis zum Hals in ein sauberes Leintuch gehüllt waren. Gleichzeitig versah der Arzt den Merlbauern mit dem notwendigen Kredit zur Finanzierung von Badeanstalt und Gasthof – und legte damit den Grundstein zum heutigen Hotel Völser Heubad.